Bildungsstandards

Bildungsstandards stellen ein wichtiges Instrument der Qualitätssicherung im Bildungsbereich dar.

Die gesetzliche Verankerung der Bildungsstandards erfolgt mit 1. Jänner 2009, wodurch eine regelmäßige, umfassende und objektive Feststellung der Kompetenzen der Schüler/innen gewährleistet wird.

Mit der Festlegung von Bildungsstandards wird eine systematische Auswahl grundlegender und im Unterricht nachhaltig zu erwerbender Kompetenzen getroffen.
"Lifelong Learning" soll im Vordergrund stehen.

Die Überprüfung der Erreichung der Bildungsstandards erfolgt durch regelmäßige Testungen, in denen alle österreichischen Schüler/innen und Schüler flächendeckend in den Bereichen Mathematik, Deutsch und Englisch getestet werden.

2012 und 2017 erfolgt die Testung in Mathematik, 2013 in Englisch und 2016 in Deutsch. 

Diese Überprüfung dient der Systemverbesserung und alle Teilnehmer/innen erhalten individuelle Rückmeldungen (online mit Zugangscode).

Details über die Testung finden Sie unter: www.bifie.at

Da an unserer Schule die Landesfachkoordinatorinnen für Bildungsstandards (Deutsch: J. Zederbauer, Mathematik: C. Wuzella, Englisch: E. Frumlacher), unterrichten, können unsere Schüler/innen und Schüler, den Testungen bestens vorbereitet und beruhigt entgegensehen.


Sowohl in der 6. als auch in der 7. Schulstufe werden laufend ‚informelle Kompetenzmessungen’ durchgeführt, die den Schüler/innen und Schülern zeigen, wo genau sie im Augenblick stehen, was nicht nur im Hinblick auf die Testung in der 8. Schulstufe, sondern auch, und vor allem in Hinblick auf die neue standardisierte Reifeprüfung von großer Bedeutung ist, da in dieser ‚Zentralmatura’, die in der Sekundarstufe 1 erworbenen Grundkompetenzen eine ganz zentrale Rolle spielen werden.