Schulordnung


Schulordnung

Download
Schulordnung Neu.docx
Microsoft Word Dokument 126.8 KB

Schulordnung


1. Gutes Benehmen – Rücksichtnahme – Ruhe!

  • Höflichkeit und Freundlichkeit (auch das Grüßen!) prägen meinen Umgangston mit allen Mitschülern, Lehrern und im Haus anzutreffenden Personen.
  • Gegenseitige Rücksichtnahme, Toleranz, Respekt voreinander und Fairness sind Voraussetzungen für ein angenehmes und konfliktfreies Zusammenleben.
  • Durch ruhigen Aufenthalt im und vor dem Schulgebäude (nicht nur während der Unterrichtszeit) ermögliche ich störungsfreie Lernsituationen, die allen zugutekommen.
  • Die Anweisungen des Lehrers befolge ich selbstverständlich.
  • Für mein Handy übernimmt die Schule keine Haftung! Es muss ausgeschaltet sein und wird im Spind aufbewahrt!

 2. Ordnung und Sauberkeit als oberstes Gebot!

  • Ich behandle das Schulgebäude, die Möbel und alle Unterrichtsmittel schonend.
  • Ich bin für meinen eigenen Platz im Klassenzimmer oder in den anderen Räumen verantwortlich. In den Gruppenräumen hinterlasse ich einen sauberen Arbeitsplatz und eine gereinigte Tafel.
  • Fenster darf ich nur öffnen, wenn ein Lehrer anwesend ist.
  • Am Ende der letzten Unterrichtsstunde ist es meine Pflicht, und die der Klassenordner, die Klasse in einem ordentlichen Zustand zu hinterlassen.
  • Schäden melde ich sofort dem Schulwart bzw. dem Direktor.
  • Den Toiletten- und den Waschraumbereich halte ich sauber.
  • Da ich umweltbewusst bin, vermeide ich unnötigen Müll und trenne den Abfall.
  • Die 5-Minutenpause und die Zeit vor der ersten Stunde verbringe ich in der Klasse.
  • In die Gruppenräume gehe ich erst 2 Minuten vor Beginn des Unterrichts.
  • Ich darf mich nur in den vom Lehrer zugewiesenen Bereichen aufhalten. (Kein Durchwandern der Stockwerke!)

  3. Pünktlichkeit

  • Ich komme nicht zu spät, aber auch nicht mehr als 15 Minuten vor Beginn des Unterrichts

    zur Schule.

  • Vor Unterrichtsbeginn setze ich mich auf meinen Platz und bereite mich auf die Stunde vor. Ist die Klasse 5 Minuten nach dem Läuten noch ohne Lehrer, meldet dies der Klassensprecher in der Direktion.

 4. Organisation

  • Nach dem Unterricht halte ich mich nicht im Schulhaus oder auf dem Schulgelände auf.

    Nur wenn ich Fahrschüler bin, darf ich mich in der Aula der Schule aufhalten,

    bis mein Bus (Zug) fährt. Wenn ich mich nicht benehme, werde ich von dort

    verwiesen.

  • Ich nehme alle Schulsachen mit, die für einen erfolgreichen Unterricht notwendig

    sind.

  • Ich achte auf mein Eigentum und lasse keine Wertgegenstände und Geldbeträge in der

    Garderobe, denn die Schule übernimmt dafür keine Haftung.

  • Ich bringe keine unnotwendigen (I-Pods, …) und sicherheitsgefährdeten Gegenstände (Messer, Laserpointer, Waffen…) in die Schule mit.

  • Ich schiebe mein Rad im Schulhof und nehme auch kein Skateboard, keinen Sagway und keinen Scooter in die Schule mit.

  • In der unterrichtsfreien Zeit, außerhalb der Schule, erfülle ich sorgfältig die vom Lehrer aufgetragenen schriftlichen sowie mündlichen Aufgaben.

5. Bekleidung

  • Meine Kleidung ist ordentlich und nicht provokant.

  • Die Unterrichtsräume betrete ich nur mit Hausschuhen.

  • Im Schulhaus trage ich keine Kopfbedeckung.

6. Fernbleiben vom Unterricht/Versäumnisse nachholen

  • Kann ich aus gesundheitlichen Gründen die Schule nicht besuchen, melden dies meine

    Eltern spätestens am 3. Tag.

  • Versäumte Unterrichtsinhalte hole ich nach.

  • Wenn ich diese durch unangebrachtes Verhalten versäume, kann ich dazu aufgefordert

    werden, den Lehrstoff nach Unterrichtsende nachzuholen.

  • Unentschuldigte Unterrichtsstunden müssen der Bezirkshauptmannschaft gemeldet werden.

7. Rauchen, Alkohol und Kaugummi

  • Das Mitbringen, der Konsum und das Anbieten von Alkohol, Tabakwaren, Shisha (Beschluss, Schulforum 20.10.2014) und anderen Suchtmitteln ist in der Schule, auf dem Schulgelände und bei sämtlichen Schulveranstaltungen strengstens verboten!
  • Das Kauen von Kaugummi ist nicht nur im Unterricht, sondern auch im Schulgebäude verboten!

8. Maßnahmen bei Verstößen gegen diese Verhaltensregeln

  • Mein Lehrer / Klassenvorstand / Betreuungslehrer / Schulleiter führt mit mir eine Aussprache.
  • Fahrlässige Verschmutzungen der Klasse oder im Schulhaus muss ich säubern.
  • Mutwillig verursachte Schäden sind von mir zu bezahlen.
  • Als erzieherische Maßnahme habe ich mich mit bestimmten Themen auseinander zu setzen.
  • Meine Erziehungsberechtigten werden verständigt und vorgeladen. Zielführende Maßnahmen werden mit ihnen besprochen.
  • Bei wiederholten Verstößen wird mir der Ausschluss angedroht.
  • Sollten alle Bemühungen um eine Besserung erfolglos sein, werde ich aus der Schulgemeinschaft ausgeschlossen.